Willkommen auf der Website der Gemeinde Gipf-Oberfrick



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Aktuelles

Publikationen

Änderung der Urnenöffnungszeit am Abstimmungswochenende

Bei einer Abstimmung oder einer Wahl war bis anhin die Urne für die persönliche Abgabe der Stimm- und Wahlunterlagen am Samstagabend und am Sonntagmorgen geöffnet. Infolge rückläufiger Nutzung hat der Gemeinderat entschieden, künftig auf eine Urnenöffnung am Samstagabend zu verzichten. Gesetzlich ist lediglich eine Urnenöffnung am Abstimmungssonntag anzubieten. Künftig ist somit die Urne nur noch am Sonntag von 8.30 bis 9.30 Uhr geöffnet. Falls am Freitag vor dem Abstimmungswochenende eine Gemeindeversammlung stattfindet, können wie bisher die Abstimmungs- und Wahlunterlagen weiterhin beim Besuch der Versammlung abgegeben werden. Am Abstimmungswochenende vom 10. Februar wird somit die Urne nur noch am Sonntag von 08.30 bis 9.30 Uhr offen sein. Die briefliche Abstimmung kann jedoch nach wie vor bis am Sonntagmorgen, 09.30 Uhr, in den Gemeindebriefkasten erfolgen. Besten Dank für das Verständnis und für Ihre aktive Teilnahme am politischen Geschehen.

Gemeindekanzlei

 

Sirenentest 2019

Am Mittwochnachmittag, 6. Februar 2019, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz - also auch in unserer Gemeinde - die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen. Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. Wenn das Zeichen „Allgemeiner Alarm“ jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren. Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch. Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm.

Gemeinderat

Radio- und Fernsehabgabe, Rechnung der Serafe AG

Die Erhebungsstelle für die Radio- und Fernsehgebühren wurde von der Billag AG zur Serafe AG übertragen. Seit Anfang Januar 2019 werden Rechnungen mit einem Hinweis verschickt, dass bei Unstimmigkeiten sich die Bevölkerung direkt an ihre Einwohnerkontrolle zu wenden haben. Dieser Hinweis ist dahingehend falsch, weil die Einwohnerdienste der Serafe keine Daten direkt geliefert haben. Nachdem die Einwohnerdienste mit einer Vielzahl an Anfragen zur Rechnungsstellung, welche nicht in den Zuständigkeitsbereich der Gemeinde fallen, belastet wurden, entschieden die Verantwortlichen, dass alle Anfragen direkt an die Serafe gestellt werden müssen. Wir bitten daher, sämtliche Anliegen direkt an die Serafe, Tel. 058 201 31 67 / info@serafe.ch zu stellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.serafe.ch.

Einwohnerdienste

 



Datum der Neuigkeit 31. Jan. 2019