Willkommen auf der Website der Gemeinde Gipf-Oberfrick



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Aktuelles

Poststelle Gipf-Oberfrick - Wechsel zur bedienten Agentur

Ausgangslage

Ende 2016 war den Medien zu entnehmen, dass die Post innerhalb von vier Jahren rund 600 Poststellen schliessen oder in eine Postagentur umwandeln möchte. Der Gemeinderat hat Anfang 2017 bei der Post nachgefragt, wie es um den Standort Gipf-Oberfrick steht. Im Juni 2017 ist der Gemeinderat offiziell informiert worden, dass die Poststelle Gipf-Oberfrick überprüft wird.

Der Gemeinderat hat danach mit der Post ein Gespräch verlangt. Gleichzeitig wurde der Regierungsrat ersucht, die Gemeinde beim Erhalt der Poststelle zu unterstützen. Im Juli 2017 hat die Ortspartei der SP eine Petition, „Post muss bleiben“, mit 673 Unterschriften eingereicht.

 

Gespräche mit der Post

Am 21. August 2017 fand das erste Gespräch mit den Verantwortlichen der Post statt. Die Post zeigte auf, dass der Rückgang in den letzten 6 Jahren bei den Einzahlungen (-17%), bei den Sendungsabholungen (-16 %) und vor allem bei den Briefen (-68 %) sehr hoch sei. Die schwache Nachfrage rechtfertige die jetzige Poststelle nicht mehr. Deshalb sei ein Wechsel zu einer Agentur notwendig. Der Gemeinderat hat von dieser Entwicklung Kenntnis genommen. Er hat die Umwandlung in eine Agentur jedoch abgelehnt und den Erhalt der Poststelle gefordert. Auf die Anfrage des Gemeinderats hat der Regierungsrat mitgeteilt, dass der Entscheid bei der Post liege und, sofern zwischen Post und Gemeinde keine Einigung zustande komme, die neutrale „PostCom“ entscheiden werde.

In der Folge fanden weitere Gespräche mit den Nachbargemeinden (Oberhof, Wölflinswil, Wittnau und Kienberg) und der Post statt. Die Post hielt dabei an der Schliessung der Poststelle Gipf-Oberfrick fest.

 

Öffentliche Information

Am 14. November 2018 fand eine öffentliche Information der Post in der Mehrzweckhalle Gipf-Oberfrick statt. Die Post versuchte die Anwesenden mit Zahlen, Vergleichen und Beispielen zu überzeugen, dass die Poststelle nicht mehr gehalten werden kann. Dies stiess bei den Teilnehmenden auf wenig Verständnis. Der Gemeinderat setzte sich an dieser Information nach wie vor für den Erhalt der Poststelle ein. Falls die Schliessung der Poststelle trotzdem vollzogen würde, verlangte der Gemeinderat von der Post eine „bediente“ Agentur mit grosszügigen Öffnungszeiten.

 

Bediente Postagentur im Volg-Laden

Zwischen Post und Gemeinderat fanden weitere Gespräche statt. Die Post hielt am Wechsel zu einer Agentur fest. Als Agenturlösung steht der Volg im Vordergrund. Mit der Forderung des Gemeinderats nach einer „bedienten Postagentur“ konnte sich die Post einverstanden erklären. Bediente Agentur heisst, dass die Aufgabe von Briefen und Paketen nicht selber durch die Kunden sondern durch eine Fachperson der Agentur erledigt wird.

Ende Februar 2019 erfolgte eine Begehung vor Ort im Volg. Post und Volg konnten dabei aufzeigen, dass eine bediente Agentur gut in den Volg integriert werden kann.

Gestützt darauf hat der Gemeinderat Gipf-Oberfrick entschieden, dass er die neue Lösung „akzeptiert“ und den vorgeschlagenen Wechsel von der Poststelle in eine bediente Agentur nicht bekämpfen wird. Daher hat er den Dialog mit der Post unterzeichnet und so den politischen Prozess abgeschlossen.

 

Was sind die Gründe für die Zustimmung des Gemeinderats zu dieser Lösung

Der Gemeinderat bedauert zwar, dass die Poststelle im Dorf nicht gehalten werden kann. Indessen ist die Nachfrage in vielen Bereichen gesunken, sodass Anpassungen nachvollziehbar sind. Nachstehend die hauptsächlichen Gründe, weshalb der Gemeinderat den Wechsel zu einer bedienten Postagentur akzeptiert:

  • Eine Beschwerde gegen die Schliessung bei der Postcom wäre kaum erfolgreich.

  • Ein politischer Kampf zu Gunsten der Poststelle und damit die Ablehnung einer Postagentur im Volg, würden der neu vorgesehenen Lösung schaden.

  • Eine „bediente Postagentur“ weist verschiedene Vorteile auf und ist kundenfreundlich.

  • Die Öffnungszeiten im Volg und damit in der neuen Postagentur von Montag bis Samstag von 06.00 – 21.00 Uhr sind überaus grosszügig im Vergleich zu den aktuellen Öffnungszeiten der Poststelle von Montag bis Freitag von 09.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr und am Samstag von 08.30 – 11.00 Uhr.

  • Die bediente Agentur im Volg ist baulich und organisatorisch gut realisierbar.

  • Das Personal im Volg wurde vorinstruiert und in die neue Organisation miteinbezogen.

  • Der Wechsel von der Poststelle in die bediente Postagentur im Volg ist am 21. Oktober 2019 vorgesehen. Nähere Details zur neuen Organisation und zum künftigen Angebot wird die Post rechtzeitig mittels eines Flyers, der in alle Haushaltungen verteilt wird, bekannt geben.

 

Wir wünschen, dass das Postangebot im Volg-Laden erfolgreich und langfristig weitergeführt wird und die Dienstleistungen gut genutzt werden. Besten Dank!

Gemeinderat Gipf-Oberfrick

Anfang Juni 2019

 



Datum der Neuigkeit 19. Juni 2019