Willkommen auf der Website der Gemeinde Gipf-Oberfrick



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Energie, Umwelt und Verkehr

Abwasserentsorgung



Gipf-Oberfrick ist dem Abwasserverband Sisslebach angeschlossen. Dieser Verband betrieb viele Jahre lang eine regionale Kläranlage in Frick. Seit Ende der neunziger Jahre ist die Abwasserentsorgung stark regionalisiert worden. Der grösste Teil des Abwassers des Oberen Fricktals wird heute in der Kläranlage der BASF Schweiz AG in Kaisten gereinigt. Die BASF und die verschiedenen Abwasserverbände bzw. Gemeinden betreiben die Kläranlage in Kaisten zusammen als Aktiengesellschaft. Die Gemeinden bzw. Verbände sind Mehrheitsaktionär.

Im Baugebiet sind sämtliche Liegenschaften an die Gemeindekanalisation angeschlossen. Der Unterhalt und der Betrieb der Hauptleitungen ist Sache der Gemeinde. Es werden regelmässig Spülungen, Kontrollen und Aufnahmen vorgenommen. Für die privaten Zuleitungen (ab Gebäude bis in die öffentliche Leitung) ist der Grundeigentümer verantwortlich. Diese privaten Zuleitungen sollten von den Grundeigentümern periodisch gespült werden. Ältere Leitungen sollten durch ein Kanalfernsehunternehmen aufgenommen und allfällige Schäden repariert werden. Dies zum Schutz unseres Grundwassers

In der Regel gilt im Baugebiet das Trennsystem. Verschmutztes Abwasser wird über die Abwasserleitung der Reinigung zugeführt. Unverschmutztes Sauberwasser (z.B. Dachwasser) wird vor Ort versickert oder über Sauberwasserleitungen dem Bach zugeführt.