Willkommen auf der Website der Gemeinde Gipf-Oberfrick



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Verwaltung und Betriebe

Wasserversorgung

Adresse: Landstrasse 43, Postfach 63, 5073 Gipf-Oberfrick
Telefon: 062 865 80 58
Telefax: 062 865 80 49
E-Mail: wasserversorgung@gipf-oberfrick.ch
Homepage: http://www.gipf-oberfrick.ch

Hauptaufgabenbereiche der Wasserversorgung:
  • Wassergewinnung und Versorgung
  • Ausbau, Sanierung und Unterhalt der Wasserversorgungsanlagen, des Hauptwasserleitungsnetzes, des Hydrantennetzes, der Hauswasserzuleitungen und der Grundwasserfassungen
  • Einmessen von neuen Leitungen und Erstellen der Einmasspläne für den Wasserleitungskataster
  • Aktualisierung und Umsetzung des Qualitätssicherungssystems
  • Sicherstellung einer dauernden der eidg. Lebensmittelgesetzgebung entsprechenden Qualität
  • Überwachung, Reinigung und Unterhalt aller Anlageteile (Pumpwerk, Förderwerk, Reservoire, Steuerzentrale)
  • Gewährleistung eines ausreichenden Löschschutzes
  • Sicherstellung der Notstandswasserversorgung
  • Kontrolle, Unterhalt und Reparatur von Schieberschächten, Schiebern und Hydranten
  • Orten von Wasserleitungen und Wasserleitungsbrüchen
  • Einhaltung Grundwasserschutz
  • Reinigung und Unterhalt der öffentlichen Brunnen
  • Ablesung der Zählerstände an den Wasseruhren

Trinkwasserqualität
Trinkwasser gilt zu Recht als wertvolles Lebensmittel. Es unterliegt deshalb auch der Lebensmittelgesetzgebung und muss regelmässig auf seine Qualität hin überprüft werden. Das Wasser unserer Gemeinde stammt ausschliesslich aus Grundwasser. Gewonnen wird es im Grundwasserpumpwerk Bluemet. Das Wasser fliesst durch eine UV-Anlage und wird dort mittels Bestrahlung physikalisch gereinigt.
Das Trinkwasser in unserer Gemeinde wird jährlich durch die kantonale Lebensmittelkontrolle untersucht. Unsere Wasserversorgung erfüllt die gesetzlichen Anforderungen. Die Qualität der Wasserproben ist einwandfrei. Für detaillierte Angaben zu den Untersuchungsergebnissen nehmen Sie bitte mit der Gemeindekanzlei Kontakt auf.

Wasserhärte 
In der Natur fliesst Wasser über Steine, Schotter und durch den Untergrund. Dabei nimmt es wertvolle Mineralien auf. Je mehr Kalk- und Magnesiumteilchen gelöst werden desto härter wird es. Dies beeinträchtigt die Qualität des Wassers nicht, sondern verhilft dem Wasser gar zu einem besseren Geschmack.

In der Schweiz wird diese in französischen Härtegraden °fH angegeben. Je grösser die Wasserhärte, um so mehr neigt das Wasser zu Kalkausfällen, einem Phänomen das jeder kennt, sei dies in der Pfanne als Ablagerungen oder Kalkflecken auf glatten Oberflächen (im Bad/WC).

Wasserhärte der Wasserversorgung Gipf-Oberfrick: 35 - 38 ° fH

Wasserhärte für:
  • Weiches Wasser: 0 - 15 ° fH
  • Mittelhartes Wasser: 15 - 25 ° fH
  • Hartes Wasser: über 25 ° fH


Praktische Tipps
Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. Eine Verunreinigung des Trinkwassers durch Installationen, welche nicht den Vorschriften entsprechen, muss ausgeschlossen werden. Installationen und Reparaturen dürfen deshalb nur von konzessionierten Installateuren ausgeführt werden. Der Aussenhahnen sollte  im Herbst abgestellt und entleert werden (Frostgefahr). Kontrollieren Sie Ihre Wasseruhr regelmässig darauf, dass der Zähler nur während Wasserverbrauch zählt.

Spartipp
Tropfende Wasserhahnen, undichte WC-Spülungen sofort reparieren lassen. Überdruckventile der Wassererwärmer sollten regelmässig überprüft werden.
Damit kann eine grosse Menge des kostbaren Wassers und Energie (Warmwasser) gespart werden. Mit wassersparenden Armaturen verringern Sie Ihren Wasserverbrauch.


Kein Wasser
Kontrollieren Sie, ob die Abstellventile bei Geräten (z.B. Waschmaschine) geöffnet sind.
Auslaufsieb (z.B.: Neoperl) der Wasserarmaturen reinigen, Nachbarn oder Hauswart fragen, ob auch kein Wasser verfügbar ist.  

Wasserleitungsbruch
Verdacht auf einen Wasserleitungsbruch besteht dann, wenn
  • ständige, starke Fliessgeräusche hörbar sind.
  • Wasseraustritt im Gebäude oder ausserhalb des Gebäudes beobachtet wird.
  • eine Wasserfontäne steht.
  • bei trockenem Wetter die Strasse stellenweise feucht oder nass ist.
Bei Verdacht auf Wasserleitungsbruch, diesen bitte sofort der Wasserversorgung Tel. 062 865 80 58 melden. Der Pikettdienst der Wasserversorgung wird dann unverzüglich alarmiert, damit der Wasserschaden gering gehalten werden kann.

Personen

LeitungFunktionTelefon
Mettauer, SiegfriedBrunnenmeister062 865 80 58

Name

Funktion

Telefon
Schmid, MikeStellvertreter062 865 80 56


Dienste

NameVerantwortlichTelefon
WasserversorgungWasserversorgung062 865 80 58

Publikationen

Name Bestellen Laden
Wasserreglement (pdf, 111.0 kB)


zur Übersicht