Kopfzeile

Inhalt

Publikationen

25. Juni 2020

Bereitstellung von Kehrichtsäcken erst am Abfuhrtag
Es wurde vermehrt festgestellt, dass Abfallsäcke bereits am Vorabend oder Tage vorher am Strassenrand deponiert werden. Das Abfallgut sollte jedoch erst am Abfuhrtag selber bis 7.00 Uhr bereitgestellt werden, da es immer wieder vorkommt, dass Abfallsäcke durch Tiere (Marder, Füchse, Krähen etc.) aufgerissen und die Abfälle dann auf dem Gemeindegebiet verstreut werden. Wir danken für die korrekte Bereitstellung.
Gemeinderat Gipf-Oberfrick

Lärmerzeugende Arbeiten während Ruhezeiten verboten
Die Gemeindeverwaltung macht darauf aufmerksam, dass gemäss Polizeireglement lärmerzeugende Arbeiten im Freien (wie z.B. Rasenmähen) jeweils von 12:00 bis 13:00 Uhr und von 22:00 bis 06:30 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen verboten sind. Es sind in den letzten Wochen Reklamationen über die Nichteinhaltung dieser Bestimmung eingegangen. Wir danken Ihnen für die Einhaltung dieser Ruhezeiten.
Gemeindeverwaltung

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern
Viele Sträucher und Bäume von Privatparzellen ragen in das Strassenareal hinein. Oftmals entstehen dadurch für alle Verkehrsteilnehmer unübersichtliche und gefährliche Situationen. Bäume, Sträucher und Lebhäge entlang öffentlicher Strassen und Fusswege sind so zurückzuschneiden, dass sie den Verkehr nicht behindern. Der Abstand zwischen Pflanzung und Parzellengrenze entlang von Gemeindestrassen muss mindestens 60 cm betragen. Gegenüber Gehwegen ist kein Abstand erforderlich. Über Geh- und Fusswegen muss der Strassenraum bis auf 2.50 m, über Fahrstrassen bis auf 4.50 m Höhe, freigehalten werden. Bitte beachten Sie auch das Merkblatt „Bestimmungen über Pflanzungen entlang von Strassen und Trottoirs“ auf www.gipf-oberfrick.ch/Onlineschalter. Die Grundeigentümer werden auf die Haftung für Unfälle, die aus der Unterlassung des Rückschnittes entstehen können, aufmerksam gemacht. Wir bitten Sie, diesen Vorschriften die nötige Beachtung zu schenken und falls nötig bei Ihrem Grundstück einen Rückschnitt vorzunehmen. Besten Dank.
Gemeinderat

Einkaufsdienst für Risikopatienten jeweils am Dienstag und Freitag
Der Einkaufsdienst für alle gefährdeten Personen, die über kein optimales Netzwerk verfügen und in Gipf-Oberfrick wohnen, läuft noch bis am 3. Juli 2020. Die Auslieferungen erfolgen zweimal pro Woche, immer am Dienstag und Freitag. Bestellen Sie die Lebensmittel telefonisch direkt im Volg, jeweils am Dienstag und Freitag zwischen 07.00 – 14.00 Uhr, unter Tel. 062 871 12 79. Die Auslieferung erfolgt gleichentags zwischen 15.00 – 17.00 Uhr. Die Lebensmittel (mit dem Kassenzettel) werden vom Auslieferdienst vor die Eingangstüre gestellt. Es wird dreimal an der Haustüre geläutet. Eine Übergabe oder eine Bezahlung findet nicht statt (Verzicht auf Ansteckungsgefahren). Die Gemeinde wird Ihnen die gelieferten Waren zu einem späteren Zeitpunkt in Rechnung stellen. Bei Fragen können Sie sich gerne an die Gemeindekanzlei (062 865 80 40) wenden. Infos finden Sie zudem unter www.gipf-oberfrick.ch.
Gemeinderat

Gesuch um ordentliche Einbürgerung
Folgende Person hat in der Gemeinde Gipf-Oberfrick ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: Köhler Matthias, geb. 1987, männlich, deutscher Staatsangehöriger und wohnhaft im Hüttenweg 1a, 5073 Gipf-Oberfrick. Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zum Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen.
Gemeinderat

Seniorenausflug vom September 2020 - Abgesagt!
Aufgrund der aktuellen Lage des Coronavirus findet der Seniorenausflug vom 3. September 2020 nicht statt.
Gemeinderat und Landfrauen

Senioren-Träff vom 26. Juni 2020 - Abgesagt!
Aufgrund der aktuellen Lage des Coronavirus findet der Seniorenträff vom 26. Juni 2020 nicht statt.
Seniorenrat

Abgabe der Steuererklärung und Einführung von Mahngebühren
Im Februar wurde Ihnen die Steuererklärung 2019 zugestellt. Mit einem Informationsschreiben an die Gemeindesteuerämter hat das Kantonale Steueramt im Frühling informiert, dass aufgrund der Corona-Pandemie die Abgabefristen für die Steuererklärungen 2019 verlängert werden. Die Frist zum Einreichen der Steuererklärung 2019 wird für die unselbständig erwerbenden Personen (Formular C) bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Die Einreichungsfrist für die selbstständig erwerbenden Personen (Formular A) sowie Landwirte (Formular B) wird bis zum 30. September 2020 verlängert. Wie Sie vielleicht bereits erfahren haben, werden allfällige Mahnungen zur Einreichung der Steuererklärung aufgrund eines Beschlusses des Grossen Rates mit einer Gebühr belastet. Die Gebühr für die erste Mahnung der Steuererklärung 2019 beträgt Fr. 35.-. Eine zweite Mahnung würde bereits Fr. 50.- kosten. Bis am 30. Juni 2020 werden wir aufgrund des erwähnten Informationsschreibens keine Mahnungen zustellen. Wir bitten somit alle unselbständig erwerbenden Personen (Formular C), welche ihre Steuererklärung noch nicht eingereicht haben, diese bis am 30. Juni 2020 einzureichen. Sollte dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, so ist uns ein Fristerstreckungsgesuch einzureichen. Dies können Sie per E-Mail (steuern@gipf-oberfrick.ch), online (www.gipf-oberfrick.ch) oder mündlich am Telefon oder Schalter erledigen. Wir danken Ihnen ganz herzlich für die rechtzeitige Abgabe der Steuererklärung.
Abteilung Steuern

Mahngebühren für Steuerforderungen
Gemäss Verordnung zum Steuergesetz (StGV) werden für Steuerforderungen ab 2019 Mahn- und Betreibungsgebühren eingeführt. Die Mahngebühr für nicht fristgerecht bezahlte Steuern beträgt CHF 35.00. Die Kosten für eine Forderung, welche betrieben werden muss, betragen CHF 100.00. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, die Steuern fristgerecht zu begleichen, bitten wir Sie, sich betreffend einer Ratenzahlung oder Stundung frühzeitig bei der Abteilung Finanzen (Telefon: 062 865 80 50, E-Mail: finanzen@gipf-oberfrick.ch) zu melden. Bei Fragen können Sie sich an uns wenden.
Abteilung Finanzen

Baubewilligungen
Der Gemeinderat hat folgende Bewilligungen erteilt: PSP GmbH; Hammerstätteweg 7; Parzelle 279; Projektänderung Haus 6. Schmid Heinz; Oberebnetstrasse 16; Parzelle 764; Fassaden- und Dachsanierung.
Gemeinderat

Baugesuche, öffentliche Auflage
Folgende Baugesuche liegen vom 25.06.2020 bis 27.07.2020 öffentlich auf der Gemeindekanzlei Gipf-Oberfrick auf: Bauherr und Grundeigentümer: Einwohnergemeinde Gipf-Oberfrick, Landstrasse 43, 5073 Gipf-Oberfrick; Projektverfasser: Holinger AG, Galmsstrasse 4, 4410 Liestal; Bauprojekt: Ersatzneubau Reservoir Langenwied; Ortslage: Parz. Nr. 2027, Langenwied, 5073 Gipf-Oberfrick. Bauherr und Grundeigentümer: Schmid Heinz, Oberebnetstrasse 16, 5073 Gipf-Oberfrick; Projektverfasser: Reber's Haustechnik KRE, Reber Kurt, Schulstrsse 38, 5070 Frick; Bauprojekt: Wärmepumpe Luft-Wasser aussenaufgestellt; Ortslage: Parz. Nr. 764, Oberebnetstrasse 16, 5073 Gipf-Oberfrick. Einwendungen sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat zu richten.
Bauverwaltung