Kopfzeile

Inhalt

Energie

Gipf-Oberfrick betreibt eine aktive Energiepolitik. Sämtliche neu erstellten Gebäude sind in den letzten Jahren im Minergie oder sogar Minergie-P Standard ausgeführt worden. Die bestehenden Gebäude werden energetisch sukzessive saniert. Auf zwei öffentlichen Liegenschaften (Werkhof und Mehrzweckhalle) ist eine Photovoltaikanlage erstellt worden. In sämtlichen Schulgebäuden wird der Wärmebedarf hauptsächlich mit einer Holzschnitzelanlage produziert, mit Holz aus eigenen oder aus Wäldern der näheren Region.
 

Energiestadt

Seit 27. November 2020 ist die Gemeinde Gipf-Oberfrick auch Energiestadt. Damit erhält Gipf-Oberfrick ein umfassendes Managementkonzept für die kontinuierliche Weiterentwicklung in den Bereichen Energie, Natur, Umwelt und umweltschonende Mobilität. Mit dem Energiestadt-Label ist eine professionelle Begleitung und Fachberatung durch den „Trägerverein“ Energiestadt sichergestellt und auch Umsetzungshilfen werden zur Verfügung gestellt. Das Label ist natürlich erst der Anfang. Vorgesehen sind nun weitere Bestrebungen, bei den Tätigkeiten der Gemeinde, bei der Bewirtschaftung der Infrastrukturen und in anderen Bereichen auf Nachhaltigkeit zu achten.

 

Seit etlichen Jahren besteht in der Gemeinde eine Energiekommission. Sie berät den Gemeinderat in Energiefragen, bringt Vorschläge ein und bearbeitet verschiedene Projekte.


Das Leitbild und die Wegleitung zur Energiepolitik der Gemeinde Gipf-Oberfrick finden Sie unter dem Onlineschalter.

Unter energieberatungAARGAU betreibt der Kanton Aargau eine zentrale Anlauf- und Auskunftsstelle zur Beantwortung von Fragen und bietet Unterstützung zu Themen wie Energieeffizienz oder Vollzug der kantonalen Energiegesetzgebung. Nachstehend finden Sie das Faktenblatt Energie zu unserer Gemeinde.
 

grünes e als Stromkabel und rotes K

 

 

Dokumente

Name
Gipf-Oberfrick_Faktenblatt_Energie_2019.pdf Download 0 Gipf-Oberfrick_Faktenblatt_Energie_2019.pdf