Kopfzeile

Inhalt

Neophyten und Pflanzenkrankheiten

Neobiota

Gebietsfremde Pflanzen und Tiere, die sich bei uns stärker ausbreiten als in ihrer Heimat, können verschiedene Probleme bereiten.

Invasive gebietsfremde Pflanzen sind nicht-einheimische Pflanzen, die aus fremden Gebieten (meist aus anderen Kontinenten), absichtlich oder unabsichtlich, eingeführt wurden, die sich bei uns in der Natur etablieren (Vermehrung in freier Natur) und sich auf Kosten einheimischer Arten effizient ausbreiten. Sie tragen weltweit zum Rückgang der biologischen Vielfalt bei und sind nach IUCN weltweit der zweitwichtigste Grund des Artenrückgangs, gleich nach der Zerstörung von Biotopen durch den Menschen. Gemäss Art 8 h) des Übereinkommens über die Biologische Vielfalt muss das Einbringen solcher Arten verhindert und bereits etablierte Arten kontrolliert oder beseitigt werden.

 

Diverse Informationen und Links:

Informationsstelle des Kantons Aargau

Invasive gebietsfremde Pflanzen

Problempflanzen bekämpfen

 

Anlaufstelle bei Neophyten und Pflanzenkrankheiten

Bei Fragen rund um Neophyten im Gemeindegebiet ist unser Bauamt erste Anlaufstelle. Das Bauamt kann Fragen von Privaten klären und bei Bedarf weitere fachliche Unterstützung beiziehen. 

Bei Fragen zu Ambrosia, Feuerbrand und Pflanzenkrankheiten ist der Forstbetrieb Thiersteinberg erste Anlaufstelle.